Knackig, es wird Strom gespart. Auch die

Knackig, knusprig und lecker: So stellen Sie sich Gerichte aus der Fritteuse vor. Selbstverständlich können Sie leckere, frittierte Mahlzeiten nicht alleine im Imbiss um die Ecke erhaschen, sondern diese herstellen. Hierfür benötigen Sie eine passende Fritteuse, die Sie im Handel kaufen können. Allerdings sollten Sie sich ein wenig Zeit für den Fritteusenkauf nehmen, da es viele unterschiedliche Arten gibt. Weiterhin hängt die Wahl der Fritteusen von Ihren eigenen Vorlieben ab.Welche Fritteusenarten gibt es?Allgemein können Fritteusen in drei Kategorien unterteilt werden: Die traditionelle Fritteuse, die Kaltzonen-Fritteuse und die Heißluft-Fritteuse. Bei der klassischen Elektro-Fritteuse werden Ihre Zutaten in heißem Fett oder Öl mit Hilfe eines elektrischen Heizstabes erhitzt. Hierbei ist das Heizelement in der Bodenplatte verarbeitet und heizt die Flüssigkeit den gesamten Frittierungsprozess über an. Die Heißluft-Fritteuse ist die richtige Wahl, wenn Sie kalorienreduziert frittieren möchten. Es kommt eine kleine Menge Öl zum Einsatz, wobei Ihr Gargut durch Heißluft erhitzt und frittiert wird. Es gehört zu einer der gesünderen Frittierprozesse und gewinnt an Beliebtheit. Die Heißluftzirkulation sorgt dafür, dass die Speisen von allen Seiten knackig braun werden. Ansonsten können Sie sich für eine Kaltzonen-Fritteuse entscheiden. Wie dessen Namen sagt, verfügt die Kaltzonen-Fritteuse über eine kältere Zone im unteren Bereich. Insofern kann sich das Fett schneller erhitzten und es wird Strom gespart. Auch die leichte Handhabung spricht für eine Kaltzonen-Fritteuse.Worauf beim Kauf einer Fritteuse achten?Beim Kauf sollten Sie auf interessante Punkte achten, damit Sie das richtige Modell auswählen. Entscheidend ist das Fassungsvermögen. Für einen Vierpersonen-Haushalt wird eine Fritteuse mit fünf Liter Fassungsvermögen ausreichend sein. Singles können zu einem Modell mit einem Liter greifen. Achten Sie zusätzlich auf die gesamte Verarbeitung der Fritteusen. Es sollte ein hochwertiges Material verwenden werden, welches sich leicht reinigen lässt. Gleichermaßen ist der Geschmack der Speisen wichtig. Bei den Modellen mit Öl oder Fett schmecken die Speisen oftmals schmalzig. Bei einer Heißluft-Fritteuse ist dies nicht der Fall. Interessant sind die Einstellungsmöglichkeiten der Fritteuse. In der Regel gibt es mehr, als den Ein- und Ausknopf. Sie können die Temperatur per Schieberegler, Drehknopf oder digitaler Anzeige einstellen. Praktischerweise verfügt das Gerät über eine Vorgabe für bestimmte Gerichte, damit Sie direkt die richtige Temperatur wählen können.